Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCWerkz Berlin/Brandenburg. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 25. Juli 2017, 20:14

Na das hört sich doch super an. viel spaß und erholung im Urlaub. :thumbsup: :thumbsup:
Am Rande meines Verstandes kichert der Wahnsinn...

Fuhrpark:
HPI Trophy Buggy Flux
HPI Sprint 2 Drift Flux
HPI WR8 Flux
HPI Baja 5B
Axial SCX10
Swamp Dawg Air Boat
Gmade R1

22

Dienstag, 25. Juli 2017, 20:15

Super , immer intressant , so die Feedbacks zu den Autos hier im Forum zu lesen :thumbsup:
Viel Spaß :thumbsup:

Guido

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Berlin, Charlottenburg

Beruf: OSM

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 25. Juli 2017, 23:25

Hey wir fliegen auch nach Kreta, aber erst im September.
Schönen Urlaub. 8)

24

Donnerstag, 3. August 2017, 22:41

So nachdem ich in der letzten Nacht zurück kam heißt es heute auch schon schrauben für das Wochenende :)

Angefangen habe ich mit den Motoren, der V3 hat eine neue Kerze bekommen, neue Carbon-Kupplungsbacken und neue Lager, der V4 eine neue Kupplung.

Hier mal der Vergleich bzw. der Verschleiß nach 5,5L Laufleistung zwischen neuen und verwendeten Belägen bei der Quattro Kupplung (V1) vom V3:




Die Alubacken haben vielleicht 1mm Verschleiß, die Carbon-Backen sind jedoch schon weiter runter und für ein Training noch zu verwenden aber nicht für den Renneinsatz. Die unterschiedliche Abnutzung ist normal, Carbon ist eben weicher und hat in der Mischung der Beläge die Aufgabe für ein weicheres Beschleunigen, dementsprechend verschleißen die auch mehr. Ich würde mal vermuten auf eine Alubacke kommen 3 bis 4 Carbonbeläge.

Interessant ist, dass ich für den V4 die Quattro Kupplung in V2 erhalten habe und noch viel interessanter ist, dass im Internet überall steht, dass die 2 Einstellungen hat (Federspannung) - wie auch die V1 - meine hat aber 3 ?( 8| Ich hab kein Bild im Internet gefunden mit einer 3-fach Einstellung und selbst auf der Herstellerseite findet man nichts - ich hab sie trotzdem verbaut und beim Hersteller mal angefragt, da mich die Anwendungsgebiete interessieren - also wann welches Setting - für die V1 ist es einfach:
• Einstellung (L) = Gute Basisform für rutschige sowie staubige Lehmstrecken
• Einstellung (H) = Gute Basisform für Kunstrasen sowie griffige Lehmstrecken

Vergleich der Kupplungen:



Die Motoren habe ich soweit fertig:



Jetzt kommt der Rest, viel Kleinkram (Luftfilter waschen, Karo flicken, Gummisocken auf die Dämpfer, putzen, ölen usw.) ... und Samstag gehts dann wieder los :thumbup:
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sponge« (4. August 2017, 08:21)


25

Freitag, 4. August 2017, 05:48

Und wenn du jetzt zum 1.10 zurück in die Heimat kommst zum Drc könntest du dein knowhow auch mal live präsentieren ;)

26

Sonntag, 6. August 2017, 14:36

Das Rennwochenende ist dann heute mal wieder ins Wasser gefallen.... aber zum Glück so, dass nicht genug gefahren wurde damit was gewertet werden kann - Wiederholung ist dann am 30.09/01.10.

Trotzdem war der Samstag schön und man konnte schön fahren, ist eine meiner Lieblingsstrecken, noch dazu habe ich meinen Träger bekommen:


richtig praktisch 8)
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

27

Donnerstag, 24. August 2017, 09:11

Und wie laufen die rennvorbereitungen?
Wann hast du das nächste?

28

Donnerstag, 24. August 2017, 17:35

Ach dieses Jahr läuft es echt bescheiden... die letzten beiden Rennen sind wegen Regen ausgefallen, eins davon wurde komplett gestrichen, also hat die Meisterschaft nur 5 statt 6 Rennen... übernächstes Wochenende ist das vorletzte Rennen, diesmal bei uns und ich will hoffen das das Wetter passt sonst flipp ich aus. Und Ende September dann der Ersatztermin für eins der ausgefallenen Rennen... mal gucken.

Dieses Jahr sind wir wegen Umbau sehr wenig gefahren und bei fast jedem Rennen hat der Regen sich eingemischt, das nervt extrem dieses Jahr. Wo ich sonst im Jahr zig Kanister an Sprit verfahre bin ich dieses Jahr super sparsam ... ungewollt...
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

29

Donnerstag, 24. August 2017, 19:47

das ist natürlich echt ärgerlich, das wetter macht dieses jahr was es will.

30

Sonntag, 3. September 2017, 08:15

Auch unser Rennen ist ins Wasser gefallen dieses Wochenende, da keine Ersatztermine mehr verfügbar sind wurde eine Wiederholung auch ausgeschlossen und die Meisterschaft schrumpft damit dieses Jahr von 6 auf 4 bzw wenn es beim nächsten Rennen (Wiederholungsrennen) auch regnet sogar auf 3 Rennen .... X(
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

Guido

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Berlin, Charlottenburg

Beruf: OSM

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 3. September 2017, 08:48

Kommst Du in der Woche wenigstens mal zum fahren oder beschränkt sich alles auf die Wochenenden? :|

32

Sonntag, 3. September 2017, 09:03

Nur an den Wochenenden, die Bahnen sind alle außerhalb bzw. 45+km entfernt.
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

Guido

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Berlin, Charlottenburg

Beruf: OSM

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 3. September 2017, 09:44

Als Alternative einen Elektro, nur so zum Spaß haben mal nach Feierabend.
Macht nicht so viel Krach und kann so auch In der Nähe von Wohngebieten gefahren werden.
;) ;) ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Guido« (3. September 2017, 10:10)


34

Sonntag, 3. September 2017, 14:33

Ich hab ja einen Elektro und ein paar Bezirke weiter eine Strecke, aber mir fehlt die Zeit und Motivation nach der Arbeit da noch hin zu fahren. Daher nur die Wochenenden, die dieses Jahr sehr regenlastig sind....
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

Guido

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Berlin, Charlottenburg

Beruf: OSM

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 3. September 2017, 14:46

Ist schon blöd diesen Sommer. ;(
Bei uns war es nicht ganz so schlimm aber richtig Sommer.... naja nächstes Jahr wird es hoffentlich besser.
Ich wünsch Dir viel Glück für einen besseren September :thumbup:

Gruß aus Berlin

36

Samstag, 16. September 2017, 18:17

Nachdem ja diverse Rennen wegen Regen ins Wasser gefallen waren könnt ihr euch bestimmt vorstellen, was passiert ist als wir Rennen bei uns hatten.... jepp ...Regen! Am Samstag konnte man noch fahren und da war es auch echt super, aber dann hat es über Nacht geregnet und am Sonntag dann auch fast ganztägig.



In den letzten Wochen bin ich genau noch 1x gefahren bei einem Vereinstrainingstag... macht dieses Jahr echt keinen Spaß! X(
Es folgt jetzt noch 1 Wiederholung von einem Meisterschafts-Rennen, danach das Wochenende ist ein 4 Stunden (Team) Rennen und danach ist das jährliche Abschluss-Rennen. Ich werde maximal das Meisterschafts-Rennen und die 4 Stunden mitmachen, auf das Abschluss-Rennen habe ich schon keine Lust mehr für dieses Jahr.


Da man nie auslernt, habe ich beim Trainingstag "gelernt", dass man die Öle nicht zu lange fahren sollte (das die nicht unendlich halten war mir klar) sprich alle 4 - 5 Liter sollte man das Öl erneuern. Hatte ich bisher nicht gemacht und kam heraus wie ich mit einem Kollegen das Setup von meinem Auto überarbeitet habe und er sich über den Zustand meiner Diff-Öle gewundert hat :P

Um in Zukunft schneller das Setup bei den Rennen anpassen zu können habe ich mich dazu entschieden meine Ersatzdiffs alle soweit zusammen zu bauen und teilweise mit verschiedenen Ölen zu befüllen um beim Rennen nur noch schnell das Diff wechseln zu müssen ohne es noch befüllen zu müssen.


5x Diff vorne/hinten + 3x mitte sollten als Ersatz reichen :)

Beim Ölwechsel am Trainingstag fiel dann auch auf, dass die Kugellager an den Diffs teilweise nicht mehr drehten :huh: . Die habe ich mir jetzt auch zur Brust genommen.


Es stellte sich heraus das es nur durch Verschmutzung und Verschleiß der Schmiermittel zu den Beeinträchtigungen kam, also wurden die betroffenen Lager gereinigt und neu geschmiert und schon laufen sie wieder. Ich kann jedem die Keramiklager nur empfehlen, ich habe bei 15 Litern Rennbetrieb noch kein einziges defektes Lager (Ausnahme die Lager an der Kupplungsglocke, aber das hängt wohl mit den dort herrschenden Temperaturen zusammen, wurde mir damals aber schon gesagt das es dort keine Keramiklager braucht, wollte es trotzdem probieren) und sonst gingen pro Jahr am Antriebsstrang mindestens 5 kaputt.

Resümee: Öle alle 4-5 Liter tauschen und Keramiklager kaufen die beim Ölwechsel mit überprüft werden und ggf. neu geschmiert werden sollten.
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

37

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:56

Das letzte Rennen der Meisterschaft dieses Jahr - ein Wiederholungstermin ist mittlerweile auch erledigt und die Saison ist nun vorbei.

Bis auf meinen Fahrstil hat beim letzten Rennen alles geklappt, daher gibt es nicht viel zu berichten, 29/44 und in der Gesamtwertung für 2017 22/81.

Gestern gab es noch ein 4 Stunden - Team - Rennen, daran konnte ich aber nicht wirklich teilnehmen denn als ich dran war hat das Auto gestreikt und nach einer Tankfüllung (im Regen) war dann auch schon wieder Ende im Gelände (Schrauben vom Motorhalter verloren, Motor schräg, Kupplung und Hauptzahnrad hinüber). Da mit das Auto zu stark verschmutzt war habe ich nicht dran rumgebastelt sondern es einfach in die Ecke gestellt - immerhin habe ich ja den ganzen Winter Zeit zum putzen und reparieren :)

Hier noch ein letzter Schnappschuss vom vollständigen Auto für dieses Jahr:



Der Plan für die nächsten Wochen ist nun zerlegen, reinigen, pflegen und neu aufbauen :thumbsup:
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

38

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:18

Top Leistung

Das mit dem Ausfall ist natürlich misst
Aber 22 von 81 ist doch eine super Leistung Respekt
Das Jahr 2018 wird besser :thumbsup:

39

Sonntag, 8. Oktober 2017, 19:29

Super Chris :thumbsup: :thumbsup:
So sah meiner letztes we auch aus.
Du kannst ja mal in den Kalender 2018 gucken, vielleicht hast du ja für ein DRC Zeit ;) geht diesmal 2 Tage ;)

40

Sonntag, 15. Oktober 2017, 20:04

Super Chris :thumbsup: :thumbsup:
So sah meiner letztes we auch aus.
Du kannst ja mal in den Kalender 2018 gucken, vielleicht hast du ja für ein DRC Zeit ;) geht diesmal 2 Tage ;)

Auf dem Bild sieht er ja noch sauber aus und auch die nachfolgenden Bilder sind schon sehr sauber - ich bin genau in den 10 Min. des Tages gefahren in denen es geregnet hat ... naja was solls - so wird der Winter nicht langweilig.

Aktueller Status ist das er bis auf die Vorderachse zum reinigen komplett zerlegt ist.




Neben dem reinigen habe ich mir auch schon Gedanken über die Modifikationen für 2018 gemacht.
Folgendes steht bis jetzt auf der to do Liste:
1) Center Diff Split Mount (Schnellwechslung für Mitteldiff -> enorme Zeitersparnis)
2) Radio Plate Stabilisation (Verbindung der Radio Platte mit dem Mitteldiff -> Verbesserung der Bremsleistung und Reduzierung der Belastung für die Halterungen)
3) Bremsscheiben Upgrade (Wechsel auf die Ultimate-Bremsscheiben, die ich in den letzten Jahren gefahren bin -> Verbesserung der Bremsleistung + Optik 8) )
4) Motorhalter Upgrade (Wechsel der Motorblöcke auf die Spezial vom MP 7,5 um die Bodenplatten mit längeren Schrauben samt Mutter zu montieren -> nie mehr Schrauben verlieren und Zahnräder durch einen lockeren Motor killen)


8)
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen