Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCWerkz Berlin/Brandenburg. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. Juni 2017, 12:31

Kyosho Inferno MP9 TKI4

Da ist er nun, der Nachfolger für den TKI3, gucken wir mal was er kann.

Aber erstmal heißt es aufbauen 8)

Der Karton


Das Team


Der Inhalt I


Der Inhalt II


Dann werde ich mal mit dem Zusammenbau loslegen 8)
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

2

Sonntag, 25. Juni 2017, 13:48

Oh geil , schickes Spielzeug :thumbup:

Guido

Anfänger

Beiträge: 54

Wohnort: Berlin, Charlottenburg

Beruf: OSM

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Juni 2017, 14:42

Nicht schlecht, mal sehn wie es aussieht wenns fertig ist. :thumbup:

4

Mittwoch, 28. Juni 2017, 21:50

Momentan habe ich echt wenig Zeit daher komme ich nur sehr langsam voran und die Dokumentation ist dank einem Firmwareupdate vom Handy auch nicht mehr so schön weil die Kamera macht irgendwas aber keine schönen Bilder...





















Aktueller Stand:


Bisher ist die Passgenauigkeit und Qualität, wie bei einem so teuren Fahrzeug zu erwarten, sehr gut und der Aufbau macht Spaß.

Lediglich eine Stelle musste ich bisher mit dem Drehmel nachbearbeiten. Die Ackermannplatte blieb am Diffgehäuse hängen, was eine ruckelige Lenkung nach sich zog. Der Grund dafür war sehr simpel, überstehende Reste von der Produktion (rot markiert):


Das hatte mich überrascht aber ist nun auch kein großes Ding, das merkt man ja zum Glück sofort.

Morgen werde ich weiter machen und dann sollte er fertig werden, immerhin habe ich dann nur einen Übungs- und Einstellungstag bis zum nächsten Rennen - wird also interessant.
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

5

Donnerstag, 29. Juni 2017, 05:43

Hey Sponge, da hast du dir ja woeder ein nettes Spielzeug geholt. Deine Markentreue find ich gut.
Könntest du mal die länge der Mittelkardans messen? Vom Querstift bis zum Cup.....
Vielleicht sind die ja kompatibel, so das ich die evtl auch im Vorza benutzen kann.

Danke schön schon mal.
Leg dich mit dem Besten an und du zerbrichst wie alle dann!!!
Wer durch die Hölle will, muss Teuflisch gut Fahren!!!

Im Zweifel immer Vollgas!!!
----- Zitat: Colin McRae -----


6

Donnerstag, 29. Juni 2017, 07:27

Hey Robert, da muss man zum Glück nicht viel messen weil es steht auf den Kardans drauf :D

Hinten ist Stift zu Stift 110mm und vorne sind es 84mm.

Grüße
8)
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

7

Donnerstag, 29. Juni 2017, 12:32

Oh das klingt ja schon gut.....
Aber wie ist denn der Durchmesser vom Cup? Das muss ja auch auf das Kegelzahnrad passen .
Kannst du evtl mal ein Foto vom Kegelzahnrad machen und einsetzten? Beim Vorza ist es nach den Lagern in der Diffbox noch verjüngt. Hat also keine 8mm Durchmesser sondern nur 5 glaub ich.

Danke für die schnelle Antwort
Leg dich mit dem Besten an und du zerbrichst wie alle dann!!!
Wer durch die Hölle will, muss Teuflisch gut Fahren!!!

Im Zweifel immer Vollgas!!!
----- Zitat: Colin McRae -----


8

Donnerstag, 29. Juni 2017, 19:45

Na chris dann hoffe ich mal das alles klappt und du wieder ordentliche werte erzielen kannst. Daumen werden gedrückt. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Am Rande meines Verstandes kichert der Wahnsinn...

Fuhrpark:
HPI Trophy Buggy Flux
HPI Sprint 2 Drift Flux
HPI WR8 Flux
HPI Baja 5B
Axial SCX10
Swamp Dawg Air Boat
Gmade R1

9

Samstag, 1. Juli 2017, 19:02

Oh das klingt ja schon gut.....
Aber wie ist denn der Durchmesser vom Cup? Das muss ja auch auf das Kegelzahnrad passen .
Kannst du evtl mal ein Foto vom Kegelzahnrad machen und einsetzten? Beim Vorza ist es nach den Lagern in der Diffbox noch verjüngt. Hat also keine 8mm Durchmesser sondern nur 5 glaub ich.

Danke für die schnelle Antwort


Ich weiß nicht ob ich dich nicht verstehe oder ob dein Auto anders aufgebaut ist. Die mittlere Kardanwelle hat nur einen Cup auf der Seite vom Mitteldiff - auf der anderen Seite zum Kegelzahnrad wird die Welle halt aufgeschoben und fixiert - der Durchmesser ist 5mm und beim abgeflachten Teil (für die Madenschraube) ca 4,1mm.



Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

10

Samstag, 1. Juli 2017, 19:07

Mal weiter im eigentlichen Thema, er ist so weit fertig und wird morgen zu seiner ersten Ausfahrt ausgeführt :D











Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

11

Samstag, 1. Juli 2017, 19:15

Sehr schön :thumbsup:

na dann viel spaß morgen, und verpass ihm nen schönen streckenanstrich :rolleyes:
Am Rande meines Verstandes kichert der Wahnsinn...

Fuhrpark:
HPI Trophy Buggy Flux
HPI Sprint 2 Drift Flux
HPI WR8 Flux
HPI Baja 5B
Axial SCX10
Swamp Dawg Air Boat
Gmade R1

12

Samstag, 1. Juli 2017, 21:48

Schick :thumbup:
Na dann mal frohes gassi fahren :D

Guido

Anfänger

Beiträge: 54

Wohnort: Berlin, Charlottenburg

Beruf: OSM

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 2. Juli 2017, 08:04

Viel Spaß und gib Bescheid wie es gelaufen ist :thumbup:

14

Sonntag, 2. Juli 2017, 21:50

Soooo die erste Ausfahrt ist geschafft :D

Nach ein paar Runden ging es erstmal ans Setup:

Sturz einstellen


Spur einstellen


Und dann wurde eine Runde nach der nächsten gedreht :D

Auto liegt super, das Werkssetup ist auch schon sehr gut und lässt sich schön fahren. Die Summe der vielen kleinen Veränderungen macht wirklich ein schöneres Handling im Vergleich zum Vorgänger. Der Motor wurde heute nochmal eingestellt und ich bin beruhigt was das nächste Rennen betrifft 8) Ich bin gespannt auf den ersten Renneinsatz auf einer mir dazu noch unbekannten Bahn, kann nur lustig werden :D
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

15

Sonntag, 2. Juli 2017, 21:53

Klingt gut :thumbup:

Ja , unbekannte Strecken haben schon was ;)

Guido

Anfänger

Beiträge: 54

Wohnort: Berlin, Charlottenburg

Beruf: OSM

  • Nachricht senden

16

Montag, 3. Juli 2017, 06:15

Wird. :thumbup: :thumbup:

17

Montag, 10. Juli 2017, 10:30

So hier mal die extreme kurze Version vom Wochenende:
Freies Training: ok (Bahn und Auto kennen lernen)
Trainingslauf: schlecht (Schraube verloren, Antriebswelle verrutscht)
1. Vorlauf: ok
2. Vorlauf: ging so
3. Vorlauf: schlecht (Motor aus, da starke Temperaturschwankung, super heiß > kalter Regen)
1/4 Finale: ging so (unschuldig in 2 Unfälle verwickelt in der ersten Runde)

Danach wurde das Rennen abgebrochen weil es wie aus Eimern geschüttet hat. Ich bin somit kein Haupt-Finale gefahren und der Endstand der in die Wertung eingeht ist daher mehr als schlecht (33/44) :thumbdown:

Auto fährt sich gut, war aber sehr vorsichtig.
Motor läuft nach 5,5L immer noch super.

In 2 Wochen ist dann das nächste Rennen, zum Glück auf einer mir bekannten Strecke, da muss das Ergebnis besser werden.
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

Guido

Anfänger

Beiträge: 54

Wohnort: Berlin, Charlottenburg

Beruf: OSM

  • Nachricht senden

18

Montag, 10. Juli 2017, 12:09

Wird bestimmt noch besser :)

19

Montag, 10. Juli 2017, 12:42

Neues Auto , Setup finden , kann nur besser werden ;)

20

Dienstag, 25. Juli 2017, 20:02

So nun ist auch das dritte Rennen der Saison geschafft.

Diesmal lief es wesentlich besser, 6. im B-Finale (18/46). 8)
Auto lief super, noch besser sogar nachdem ich durch einen Tipp eines anderen Kyosho-Fahrers die Kolbenplatten von 8 auf 5 geändert hatte - mehr habe ich am Setup nicht gemacht. :D

Im Halbfinale dachte ich dann kurz das es jetzt bergab geht, der Motor (V3) ist in der ersten Minute direkt 4x gestorben und auch ein Kerzenwechsel brachte keine Besserung :huh: Wir haben vermutet das es sich um ein Temperaturproblem handelt und haben den Motor kurzerhand gegen den neuen V4 für das Finale getauscht.

Neben den heißen Temeraturen war die Strecke auch extrem staubig was sich dann in den längeren Finalläufen bemerkbar machte, in manchen Gruppen starben die Motoren reihenweise nach einer bestimmten Zeit. Sehr warme Temperaturen und viel Staub, der dafür gesorgt hat das die Filter nach spätestens 20 Minuten komplett zu waren, war eine enorme Belastung fürs Material. Ich kam mit dem V4 super durch und hatte nicht einen Absterber, geärgert habe ich mich trotzdem ein wenig, weil ich kurz vor Schluss einen blöden Fehler gemacht habe der mich eine Position gekostet hat, shit happens :D bin trotzdem sehr zufrieden.

Vorhin habe ich mir noch den V3 angeguckt, sieht alles in Ordnung aus, keine Schleifschpuren (Staub/Sandeintritt) an der Laufgarnitur und auch sonst war alles in Ordnung. Die Kupplung muss ich jetzt nach 6,5L Laufleistung mal warten, die Carbonbeläge sind schon ziemlich durch und die Keramik-Lager der Glocke sind auch fertig (6,5L ist sehr gut).

Kupplung/Beläge



Glockenlager


Kupplungsglocke (sehr guter Zustand, bin sehr zufrieden!)


Für den V4 habe ich jetzt auch die 4 Backen-Kupplung von REDS bestellt, die Haltbarkeit wie auch das Ansprechverhalten gefallen mir einfach. Hab den Unterschied im Finale gemerkt, da der V4 momentan die Serienkupplung montiert hat - die ist auch gut, aber die 4er gefällt mir besser.
Der V3 bekommt seine Wartung und dann ist die auch wieder wie neu :)

In 2 Wochen gehts dann zum nächsten Rennen, bis dahin heißt es Auto pflegen und nach Kreta fliegen ^^
Kyosho Inferno GT2 Race Spec mit LRP ZR.30X
Kyosho Inferno MP9 TKI4 mit Reds R5R V3 // Reds R5R V4
Kyosho Inferno Neo ST Race Spec (2x) mit KE-25
Team Associated B5M mit 8.5T/4000KV
Tamiya TA-04

Ähnliche Themen